Vynga, Damant Cortanon (Buch I)

Sie ist bereits eine Stufe-2-Kadettin auf der Raumakademie Paluran. Ihre Mutter ist verstorben und mit der nachgefolgten Stiefmutter versteht sie sich rein gar nicht. Aus einem früheren Erlebnis heraus hasst sie Bärte und damit auch Sternenhändler, die ihrer Kultur entsprechend solche tragen. Dementsprechend wäre es ihr recht, wenn Tranthar die Raumakademie wieder verlassen würde.

Ausschnitt aus der Sicht von Tranthar:

Noch ehe Tranthar Porims Worten zustimmen konnte, blieb dieser vor einem Ortungsschaltpult stehen. Dahinter saß eine junge Kernweltmyrthonin. Sie bediente die Geräte. Als sie bemerkte, dass der Sarder auf sie zukam, stand sie auf und nahm Haltung an. Sie legte ihre rechte Hand oberhalb der linken Brust auf ihre Uniformjacke.

Porim nickte ihr zu und wandte sich an Tranthar. „Das hier ist Vynga, Kadettin im zweiten Ausbildungszyklus. Sie bedient die Ortungsgeräte der Sektoren Grün, Gelb und Blau.“

Während er den traditionellen Gruß erwiderte, sog er das Bild der Myrthonin in sich auf. Er sah ein schmales Gesicht mit etwas erhöhten Wangenknochen sowie fein geschwungene Augenbrauen, unter denen sich ausdrucksvolle Augen mit orangegoldener Iris befanden. Da war der Mund mit vollen Lippen und die zierliche Nase. Die silberweißen langen Haare, welche mit ihrer gebräunten Haut so gut kontrastierten, umrahmten ihre Wangen und gingen bis tief in die Stirn.