Jelyn, Torma Gornam (Buch I und II)

Jelyn ist eine Kadettenanwärterin und Freundin von Vynga und Lorna. Sie engagiert sich für Frauenrechte und hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Sie mag Tranthar.

Ausschnitt aus der Sicht von Tranthar:

Kurz durchlebte er noch einmal die Begegnung, als er von seinem Zimmer aus auf dem Weg zu Antors Büro gewesen war und nicht wusste, wo er es suchen sollte. Die Gänge waren wie leer gefegt. Doch dann nahm er aus dem Augenwinkel heraus eine Bewegung in einem der Seitengänge wahr und verlangsamte daraufhin den Schritt. Eine junge Randweltmyrthonin kam aus der Abzweigung geeilt. Ihr schulterlanges, braunes, gekräuseltes Haar wehte hinter ihr her. Er versuchte, sein Schritttempo anzupassen.

„Guten Morgen!“, rief er. „Ich bin Anwärter Tranthar und ich suche die Akademieverwaltung!“

„Guten Morgen!“, erwiderte sie. „Ich bin … müde und außerdem zu spät dran!“

Sein Gesicht musste in seiner Verblüffung unglaublich komisch aussehen, denn sie begann zu lächeln. Sie enthüllte hierbei Grübchen, die gut zu ihren vollen Lippen passten. „Ein Scherz“, gestand sie entschuldigend. „Ich bin Anwärterin Jelyn. Um zur Akademieverwaltung zu kommen, geht Ihr hier herum …“, Sie zeigte auf den Schwebeschacht, der mittlerweile zum Greifen nah war, „… und auf der gegenüberliegenden Seite durch die Tür. Dahinter liegt eine weitere Schachtanlage in etwa fünfhundert Metern Entfernung. Dort acht Stockwerke nach oben und dann den Hinweisschildern folgen.“ Mit diesen Worten sprang sie in die aufwärts gepolte Röhre.

„Vielen Dank!“, rief er hinterher.

„Vielleicht sieht man sich ja mal in der Messe!“, kam es leiser werdend zurück.